Brennpunkt on Tour "Energieeffizienz und Digitalisierung – Energiekosten durch betriebliches Lastmanagement reduzieren"

23. September 2019

Brennpunkt on Tour "Energieeffizienz und Digitalisierung – Energiekosten durch betriebliches Lastmanagement reduzieren" 

Wie können Unternehmen Energiekosten einsparen, ohne dabei Einschränkungen in der Produktion in Kauf nehmen zu müssen? Was ist bei der Implementierung eines Lastmanagement-Systems zu beachten? Und was sind Innovationen beim Energiemanagement? fokus.energie stellt diese Fragen in den Mittelpunkt des diesjährigen BRENNPUNKTs on Tour.

Sie möchten mehr über Energie- und Lastmanagement erfahren und ein erfolgreich umgesetztes Projekt in der Praxis kennenlernen? Dann laden wir Sie herzlich zu unserem BRENNPUNKT "Energieeffizienz und Digitalisierung – Energiekosten reduzieren durch betriebliches Lastmanagement" am 23. September 2019 ein.

Gemeinsam fahren wir mit dem Bus zur Härte- und Werkstofftechnik GmbH nach Eppingen. Dort werden wird die Härterei besichtigen mehr über die Anforderungen und Lösungen eines effektiven Lastmanagements in ihrem Betrieb erfahren.

Bei einem kleinen Imbiss haben Sie anschließend ausreichend Gelegenheit für Diskussionen, Erfahrungsaustausch und fürs Netzwerken.

Agenda:
16:00 Abfahrt mit dem Bus 
Ort: Technologiefabrik Karlsruhe
17:00 Check-In
17:30 Eröffnung
17:40 Vorträge
- Lastmanagement in der Härterei H+W
- Innovatives Energiemanagement in mittelständischen Betrieben
- Energiemanagement und Energieeffizienz
- weiterer Vortrag
ca. 19:10 Besichtigung der Härterei
20:00 Networking
21:00 Rückfahrt mit dem Bus

(Änderungen vorbehalten)

Die Teilnehmerzahl ist dieses Mal aufgrund der Kapazität des Busses begrenzt, daher informieren Sie uns bitte, wenn Sie nach erfolgter Zusage nicht teilnehmen können. Sofern Sie direkt zur Veranstaltung nach Eppingen kommen, vermerken Sie dies bitte auf Ihrer Anmeldung unter "Bemerkungen". 

Zur Anmeldung

Hinweis: Wir werden bei laufendem Produktionsbetrieb die Härterei besichtigen; wir empfehlen daher entsprechende Bekleidung und geschlossenes Schuhwerk.














Zurück zur Übersicht