Energie News

14.07.2022 | „3 Grad JETZT“-Initiative von fokus.energie e.V. und IHK Karlsruhe gestartet

Initiative aus Karlsruhe soll Entlastung bringen.

„Wir wollen etwas tun, wir müssen jetzt etwas tun!“

Es ist ein deutlicher Aufruf zum Mitmachen, was das Energienetzwerk fokus.energie e.V. und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe gemeinsam auf den Weg bringen. Mit der „3 Grad JETZT“-Initiative können sich alle einbringen, ob Unternehmen oder Bürgerinnen und Bürger im Alltag. Denn durch diese nur wenige Grad weniger Kühltemperatur bei der Klimaanlage, lässt sich jetzt im Land viel erreichen, weniger Gas für die Stromerzeugung einsetzen und so in diesen Zeiten für den Winter vorbeugen.

„3 Grad JETZT"-Initiative kann unterstützen: Deshalb initiieren die IHK Karlsruhe und fokus.energie e.V. die „3 Grad JETZT“-Initiative, wollen sie in die breite Öffentlichkeit bringen. „Primäre Adressaten sind Bürogebäude und Geschäftsräume, aber auch Verkaufsräume, Beratungsorte, Produktionsumgebungen oder auch Ausbildungsstätten“, betont Wolfgang Grenke, Präsident der IHK Karlsruhe: „Überall, wo heute klimatisiert gearbeitet, eingekauft, ausgebildet oder auch entspannt wird.“ Weniger ist mehr: Die Initiatoren sehen diese Aktion als klares Signal zum Mitmachen, wollen Wirtschaft und Kommunen ermuntern, sich ebenfalls sichtbar einzubringen, denn viele Unternehmen befürchten durch die allgemeine Lage massive Beeinträchtigungen ihres Geschäftsbetriebs.

„Wir wollen etwas tun, wir müssen etwas tun – jetzt!“: In den Sommermonaten „entfällt ein nicht unwesentlicher Teil des Stromverbrauchs auf den Betrieb von Klimaanlagen“, erläutert Dr.-Ing. Hans Hubschneider, Vorstandsvorsitzender von fokus.energie e.V.. Da ließe sich die „3 Grad JETZT“-Initiative praktisch umsetzen: Wenn Klimaanlagen laufen, dann eben mit einer 3 Grad höheren Temperatur als normalerweise.

zurück