Karlsruher Energieschule: Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung

17. Februar 2017

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme nicht ungenutzt abführen zu müssen, sondern diese zu Heizzwecken und für bestimmte Prozesse zu nutzen, findet bereits in vielen produzierenden Betrieben Anwendung. Eine weitere Möglichkeit bietet die Nutzung der anfallenden Wärme zum Betrieb einer Kälteanlage. Im Rahmen dieser Veranstaltung der Karlsruher Energieschule bei der Firma Linhardt wird diese Technologie anhand der neu installierten KWKK-Anlage vorgestellt.

Die Veranstaltungen der Karlsruher Energieschule richten sich an Unternehmen, die in ihrem Betrieb Energie einsparen wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung>>

Zurück zur Übersicht