Virtuelle Kraftwerke als Geschäftsfeld für kommunale EVU

26. September 2017

Die Dezentralisierung stellt neben der Digitalisierung ebenfalls einen Megatrend innerhalb der Energiewende dar, der massiven Einfluss auf die Energiewirtschaft hat und weitreichende Marktveränderungen mit sich bringt. Kommunale Energieversorgungsunternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre etablierten Geschäftsmodelle zu hinterfragen und zukunftsfähige Technologien hinsichtlich der Umsetzbarkeit im eigenen Haus zu prüfen.

Chancen verspricht der Wachstumsmarkt für virtuelle Kraftwerke, welche auch als Schwarmkraftwerke oder Kombikraftwerke bezeichnet werden. Diese dezentralen Versorgungskonzepte vernetzen intelligent insbesondere auch kleine flexible Erzeugungsanlagen unterschiedlichster Erzeugungsarten an multiplen Standorten und steuern diese zentral.

Auf unserem Infotag geben wir Einblicke in die Wesensmarkmale und die unterschiedliche Nutzung virtueller Kraftwerke. Sie erlangen Kenntnis über die wirtschaftlichen, technischen und rechtlichen Faktoren sowie die Betriebs- und Vermarktungsmöglichkeiten anhand ausgewählter praktischer Beispiele. Diskutieren Sie Für und Wider mit Ihren Fachkollegen und unseren erfahrenen Referenten, und schaffen Sie so die Entscheidungsgrundlage für die strategische Ausrichtung Ihres Unternehmens!

Zielgruppe:
Der Infotag richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte kommunaler EVU, die in den Bereichen Unternehmensstrategie, Geschäftsfeld- und Produktentwicklung, Forschung und Entwicklung, Netze, Infrastruktur sowie Erzeugung und Speicher tätig sind.

Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit>>


Zurück zur Übersicht